Kennen Sie schon José García y Más?

September 2, 2016

José García y Más wurde 1945 als Sohn sephardisch-katalanisch-andalusischer Eltern in Santa Cruz de la Palma auf den Kanarischen Inseln geboren. Er besuchte die Kunstschule, die Escuela de Bellas Artes, in Santa Cruz de Tenerife. 1970 tauschte er das ungeliebte Franco-Regime gegen die junge deutsche Demokratie und absolvierte ein Ingenieurstudium in Berlin. Seit 1980 verfolgt er ausschließlich seine Karriere als freischaffender Maler und Zeichner. Studienaufenthalte in Schweden, England, Italien und Spanien haben seine Berliner Schaffensperiode nachhaltig beeinflusst. Nach drei Jahrzehnten in der Metropole zog er mit seiner Frau auf die Ostseeinsel Usedom, wo sie seit 2003 leben und arbeiten. Seine Atelier-Galerie in Bansin zeigt Ölbilder und Federzeichnungen des kritischen Realismus. Den Schwerpunkt bilden Weltpolitik, Umwelt und Gesellschaft. García y Más ist kein politischer Maler im klassischen Sinne, seine Malerei bezieht sich vielmehr auf konkrete gesellschaftliche Missstände, die oft mittels Verfremdung, Ironie und Witz auf den Punkt gebracht werden.

Ausstellungen

AUSSTELLUNGSKATALOGE: • Moderne spanische Malerei – Gemälde und Zeichnungen von José García y Más. Ausstellung im Ibero-Amerikanischen Institut Preußischer Kulturbesitz Berlin, April/Mai 1985. 16 S., 11 Abb. • Gedanken zu Europa / Reflexión sobre Europa Ölbilder – Pinturas (1981-1989). Ausstellung im Spanischen Kulturinstitut München, Juni/Juli 1990. 36 S., 30 Abb. • Ausstellung in der Ladengalerie Berlin Mai/Juni 1993. 40 S., 42 Abb. • Homage to the Little Mermaid Ausstellung in der Galleri DEC, Hørsholm (Dänemark), Juni/Juli 1994. 16 S., 12 Abb. • Ausstellung in der Ladengalerie Berlin Juli/August 1995. 24 S., 26 Abb. • Ausstellung in der Ladengalerie Berlin März 1997. 24 S., 26 Abb. • Ausstellung in der Galerie Rutzmoser München April-Juni 2000. 32 S., 30 Abb. • „Denk‘ ich an Europa…“ Atelier Seebad Bansin (Ostseeinsel Usedom), 2004. 32 S., 30 Abb. • „Die Büchse der Pandora“ Ausstellung in der Holländer-Windmühle Benz (Ostseeinsel Usedom), Mai-August 2005. 24 S., 22 Abb. • Ausstellung in der Kunsthalle Anklam (Grafik & Design-Schule), März/April 2006. 28 S., 26 Abb. – PUBLIKATIONEN: Political Painting – José García y Más (Oil on Canvas, 1981-2009). Bansin: Atelier-Galerie 2010 – Contemporary Realist Paintings – José García y Más (Oil on Canvas, 1970-2013). Bansin: Atelier-Galerie 2013 ÖFFENTLICHE SAMMLUNGEN:
DIN Deutsches Institut für Normung e.V. (German Institute for Standardization), Berlin
Deutsches Historisches Museum (German Historical Museum), Berlin
Museum of the MacLaurin Trust, Rozelle/Ayr (Scotland)
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (House of the History of the Federal Republic of Germany), Bonn
Maritim Hotel „Kaiserhof“, Ostseebad Heringsdorf/Insel Usedom
Town Hall of Wolgast
Cooper Hall, Selwood Manor, Frome/Somerset (England)

Verantwortlich für den Inhalt: José García y Más (Kunstmaler) Kastanienring 65 17429 Seebad Bansin Telefon: +49(0)38378 80661 jose.mas.art@t-online.de http://www.mas-art.de © Urheberrechtshinweis: Das Design dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung von Informationen, insbesondere Bildmaterial, bedarf der schriftlichen Zustimmung der VG Bild-Kunst, Bonn http://www.bildkunst.de

450px_1126381077

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhe: 210 cm Verkaufsoption: auf Anfrage
Breite: 150 cm
Technik: Ölfarbtechnik Postleitzahl: 17429
Bildträger: Gewebe – Leinwand Ortschaft: Seebad Bansin/Insel Usedom (D)
Oberfläche: glatt Unterschrift: rechts unten

Kennen Sie schon Thomas Stephan?

Juni 17, 2016

Thomas Stephan ist ein abstrakter Maler, der in Dresden geboren wurde. Seine Arbeiten werden zunehmend an Kunstsammler und Investoren verkauft. Die Wirkung der Farbe für den Betrachter spielt dabei eine zunehmende Rolle. Kunst soll Spass machen!

Ausstellungen

2007-2009: Vertiefung – Farbwirkungen/Farbe/Farbempfinden
2010-2013: intensive Themenbefassung – Ästhetische Malerei
2014-2016: Studie Auseinandersetzung: experimentelle und informelle Malerei 2007-2009: Vertiefung – Farbwirkungen/Farbe/Farbempfinden
2010-2013: intensive Themenbefassung – Ästhetische Malerei
2014-2016: Studie Auseinandersetzung: experimentelle und informelle Malerei

Galerie Inspire-Art
Thomas Stephan
Hoyerswerdaer Str. 21, 01099 Dresden

Telephon: +49-(0)351-3393959
E-Mail: kontakt@inspire-art.de

450px_1694412350

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RAUMLICHT

Höhe: 80 cm Verkaufsoption: Festpreis
Breite: 80 cm Preis: Festpreis 870.00 €
Technik: Acryltechnik Postleitzahl: 01099
Bildträger: Gewebe – Leinwand Ortschaft: Dresden
Oberfläche: Acryl Unterschrift: rechts unten

Orfeu de SantaTeresa – figurativ psychedelische kunst

März 22, 2016

ero 2776 (600 x 599)

Kennen Sie schon Heimo Koch?

Februar 5, 2016

Geb. 21.06.1962
Kunst ist des Künstlers seelischer Gefühlsausdruck.
Die Wertigkeit zeigt sich, wenn es weitere Menschen
anspricht. (Hei Ko 2015)

 

450px_1182642936

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhe: 2304 cm Darstellung als: Präsentation
Breite: 4096 cm Preis: unverkäuflich
Technik: Digitale Technik
Bildträger: Datei

Kennen Sie schon Hans-Peter Amherd?

Januar 26, 2016

Hans-Peter Amherd ist 1945 in Steckborn/Schweiz geboren. Nach einem aufregenden und interessanten Berufsleben als Chefermittler bei der Kriminalpolizei hat er sich vor zehn Jahren in Spanien niedergelassen. Dort hat er mit der Malerei die ideale Tätigkeit gefunden, einen schöpferischen und kreativen Ruhestand zu verwirklichen.

Meist entstehen großformatige Bilder in Acryl- und Aquarelltechnik. Die Motive sind vielfältig und reichen von der Landschaft bis zum Stillleben. Sie sind geprägt von subtiler Beobachtungsgabe in einzigartiger Technik. Der Künstler schafft in seinen Werken eine Kombination zwischen Realismus und Abstraktion, die manchmal unerwartete Effekte entstehen lässt, aber immer an das Ausgangsmotiv erinnert. Insbesondere werden die Farben völlig frei eingesetzt und lassen viel Spielraum für Fantasie und Vorstellungskraft offen.

Amherd hat sich bei namhaften Künstlern in Oesterreich und Deutschland in Acryl- und Aquarelltechnik weitergebildet. Seine Bilder wurden in den vergangenen Jahren in mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz, Spanien und Deutschland gezeigt.

Ausstellungen

2015 ARS15, Schaffhausen Schweiz (Gruppe)
2015 MARZIART, Int. Galerie, Hamburg (Gruppe)
2016 MARZIART, Int. Galerie, Hamburg (Gruppe)

450px_628359861

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhe: 76 cm Darstellung als: Präsentation
Breite: 56 cm Preis: unverkäuflich
Technik: Aquarell
Bildträger: Karton-Aquarellkarton

Kennen Sie schon Michael Sommer?

Januar 4, 2016

M. Sommer erblickte als Mensch die Welt. Aufgewachsen in einer spießigen kleinen Gemeinde des Murgtals in Baden-Württemberg spürte er schon sehr frühzeitig den Drang in sich die Welt zu erforschen. Schon als junger Mann zog es M. Sommer in weit entlegene Länder und Kontinente. Aufgeschlossen für Kunst, Kultur und Sprachen brachte M. Sommer auf diesem Wege nicht nur spannende Erzählungen, sondern auch sehr viele sehenswerte Fotos mit, welche er Ihnen hier heute zeigen kann. M. Sommer ist Autodidakt, doch sein Wissen ist eher das eines wandelnden Lexikons, auf allen Gebieten ohne Ausnahmen. –

Ausstellungen

http://pgpartist-copyright.my-xxlpix.net/

Privat

…der Reisende…

E-Mail derreisende@email.de

AGB`n http://creative-palace.com/data/documents/AGB.pdf

Datenschutz http://creative-palace.com/data/documents/Datenschutz.pdf

DSC02790 (600 x 450)

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhe: 80 cm Verkaufsoption: auf Anfrage
Breite: 120 cm
Technik: Digitale Technik Postleitzahl: 76593
Bildträger: Gewebe – Leinwand Ortschaft: Gernsbach (D)
Unterschrift: auf der Rückseite

Feliz Natal e um feliz 2016!

Dezember 24, 2015

Natal 2015-txt (600 x 596)

Der legendäre Jahreskalender 2016 von Orfeu de SantaTeresa ist da!

Dezember 12, 2015

Folie1 (450 x 600)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der legendäre Jahreskalender 2016 von Orfeu de SantaTeresa

„erotismo 2016“, 13 Seiten DIN A 3 Digitalkunstdrucke auf höchstem Niveau

38,00 € plus Versand

Jetzt bestellen!🙂

Lange Nacht der Ateliers 2015

November 5, 2015

>

Hallo und guten Tag,

der Herbst gilt als die an Veranstaltungen reichste Zeit des Jahres. Daher

erlaube ich mir auf einen wichtigen Termin für alle Kunstinteressierten

schon jetzt hinzuweisen:

Samstag, 14. November 2015, 17 – 23 Uhr

„7. Lange Nacht der Ateliers“

und Sonntag, den 15. Nov. 2015, 11 – 17 Uhr

im Kunstzentrum Tegel-Süd

Neheimer Str. 54-60, 13507 Berlin.

Bus: X33 und 133 Kamener Weg, ca. 5 Min. Fußweg

Mehr als 30 Künstlerinnen und Künstler des Hauses öffnen ihre Ateliers

und präsentieren ihre Arbeiten von Malerei über Grafik, Bildhauerei,

Fotografie, Glas-, Metall-, Textilkunst und etliches mehr. Der Eintritt ist frei.

Programm – Samstag, 15. November 2014

17:00 UhrGalerie im 1.OG:

Eröffnung durch die Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur, Frau Katrin Schultze-Berndt.

Einführung: Kulturstaatssekretär Tim Renner

18:00 in der Galerie und davor:

Modenschau mit schöner Filzkleidung und Accessoires von Gisa W., verziert mit Spiegelschmuck von Simone S.

Anschließend Präsentation einer Gemeinschaftsausstellung der Künstlerinnen und Künstler des Hauses.

Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von Christian Schumann, Gitarre.

Siehe auch Einladung anbei als PDF-Dokument.

In meinem Atelier im 2. OG / Raum 203 und 204 zeige ich sowohl neueste Werke als auch

Arbeiten der letzten Jahre, dieses Jahr auch viele kleine, gerahmte Werke zu erschwinglichen Preisen.

Termin bitte vormerken und dann bis dahin! Ich freue mich auf Deinen/Ihren Besuch!

Mit freundlichem Gruß

Heinz Sterzenbach

Maler & Grafiker

Atelier im Kunstzentrum Tegel-Süd

Neheimer Str. 54-60, 13507 Berlin-Tegel, Tel. 030-434 004 70

galerie@sterzenbach.de

www.sterzenbach.de <

450px_1336579338

VAMPIRISM-REPORT-EV-Story – das Gesamtwerk

Oktober 22, 2015

tumblr_nv6jfc7ccG1sjtykso1_400


%d Bloggern gefällt das: