Kennen Sie schon Michael Donner?


Fotografien im Bereich Architekturfotografie, Industriearchitektur und Porträt.
Analoge Großformatkamera 4 x 5 inch., 13 x 18 cm, Mittelformat und digital.
Erfahrungen mit Beleuchtung, digitaler Nachbearbeitung mit Photoshop und anderen
Grafikprogrammen.

Veröffentlichung diverser Fotoarbeiten für Deutsche Stiftung Denkmalschutz,
Detecon International GmbH und das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege
u.a. Arbeit am Fotografie-Zyklus über Schlaganfallpatienten, erschienen als Bildband “Stroke/Schlaganfall“ im Hippocampus-Verlag (2002 – 2004). Gast
Klasse Prof. Thomas Ruff, Kunstakademie Düsseldorf (2002 – 2003).

An seinem eigenen Leib hat Dr. Michael Donner nach einem Schlaganfall lernen
müssen, sich in kürzester Zeit ein neues Leben aufzubauen. Als Kind des
Ruhrgebietes hat er eine eigene Sicht auf den Transformationsprozess dieser
Industrielandschaft und seiner Protagonisten entwickelt. Ziel ist es durch den
Blick seiner Kamera den Blick für die vielen kleinen Details zu schärfen und
insbesondere die geradlinige Ästhetik und Funktionalität der Alltagsproduktion
smittel
aufzuzeigen.

Ausstellungen

Einzelausstellungen
2006
“Schlaganfall“, Aachen
“Schlaganfall“, Glasgow/Schottland
“Transformationen-Industrielandschaften“, Mischanlage der Kokerei Zollverein/Essen, Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur/ Dortmund

2007
“Schlaganfall“, Bad Liebenstein
“Schlaganfall“, Bad Sooden-Allendorf
“Schlaganfall“, Würzburg

2009
“Stroke“, QVNIA e.V., Berlin, Wanderausstellung

2011
“Schlaganfall“, Halle

Gruppenausstellungen
2006
“Transformation“, Galerie E105/ Bonn

2008
“leicht mädchen schwere jungs“, Galerie E105/ Bonn
“Small World“, Galerie E105/ Bonn
“Geschwindigkeit“, Detecon International GmbH, Bonn

2009
“Geschwindigkeit“ auf der Kokerei Hansa, Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur

2010
“Ohne Titel“, Detecon International GmbH, Bonn

Publikationen/Kataloge

“Stroke/Schlaganfall“, Michael Donner, Hippocampus Verlag/ Bad Honnef, 2005
“Transformation“, Galerie E105 (Hrsg.) (Katalogenbeteiligung), Bonn 2006
“Leichte Mädchen schwere Jungs“, Galerie E105 (Hrsg.) (Katalogenbeteiligung), Bonn 2008
“Geschwindigkeit“, Michael Donner, Taka Kagitomi, Muyan Lindena, Caspar Pauli, So Young Park, Hrsg. Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur/ Bernd Zünkeler, Dortmund 2009
“Geschwindigkeit“, DMR Detecon Management Report, 1/2009 (Beteiligung)

Dr. Michael Donner
Alter Zoll 18
44867 Bochum
dr.m.donner@t-online.de

Meine Werke unterliegen dem Urheberrecht. Jedwede Verwendung ist genehmigungspflichtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thyssenhochhaus

Höhe: 60 cm Verkaufsoption: Festpreis
Breite: 60 cm Preis: Festpreis 450.00 €
Technik: Fototechnik Postleitzahl: 40211
Bildträger: Metall – Aluminium Ortschaft: Düsseldorf
Oberfläche: Acryl glänzend Unterschrift: rechts unten

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: