Kennen Sie schon Sebastian Turski?


Über mich …
Handwerkliche Ausbildung/Gesellenprüfung im Maler und Lackierer-Handwerk mit der Arbeitsprobe „sehr gut“ vor der Handwerkskammer Gelsenkirchen.
Später dann Allround-Handwerker sowie Haus- und Betriebstechniker.
Anschließend Schüler und Mitarbeiter in der Bildhauerei des renommierten Künstlers und Steinbildhauermeisters, Martin Künne.
Bis Heute regelmäßige Treffen in seiner Bildhauerwerkstatt zum experimentellen und künstlerischen Gestalten sowie zum kreativen Gedankenaustausch.
Darauf hin Studium an der Akademie für Gestaltung in Münster zum Designer/Gestalter mit den Schwerpunkten Gestaltungslehre – Form (Schüler des Bildhauers Prof. Bruno Stegmann), Gestaltungslehre – Farbe (durch Künstlerin und Farbdozentin Christine Rokahr) sowie experimentelles Gestalten (bei Constanze Unger, Dipl.-Designerin, Bildende Künstlerin und Leiterin der Akademie). Weitere Fächer wie z.B. gewerkeübergreifende Techniken, Zeichnen, Fotografie oder Entwurfs- und Projektentwicklung bei verschiedensten Handwerksmeistern, Dozenten und Designern, abgeschlossen.
Studiumsbegleitende Arbeiten und Ausstellungen in Münster, Gelsenkirchen und Mönchengladbach.
Über Jahre erarbeitete Materialkunde, Verarbeitung und Modellierung verschiedenster Bau- und Kunstmaterialien.
Freies, plastisches Gestalten – in Stein, Zement- und Kunststoffputzen. Verschiedenste Entwurfsarbeiten und Realisierungen. Plastische Form- und Farbgestaltungen für Bild, Wand, Raum und Fassade sowie künstlerisch gearbeitete Unikate oder aber auch Gebrauchsgegenstände in Kleinserie.
Des weiteren Erarbeitung einer eigenen Handschrift bei der Gestaltung und Herstellung von Designermöbeln aus Stahl und Holz. Durchführung aller Arbeiten der Herstellung (Intensivierung meiner Schweißarbeitstechniken in Schwarz und Edelstahl) sowie das Bearbeiten von edelsten Massivhölzern (aus Rohmaterial) und deren kunstvolle Oberflächengestaltung, Interieur-Gestalter und Werkstattleiter beim Düsseldorfer Möbel Designer Joachim Jasper.
Weiteres Fachwissen, spezielle Arbeitstechniken und Geheimnisse konnte ich durch zahlreiche Praktika, Jobs sowie durch ständige Weiterbildung und stete Materialforschung dazu gewinnen. Dazu zählen die Tätigkeit in einem Betrieb für individuelle Raum- und Terrariumsgestaltung, mit dessen speziellen Unterbau- und Verputztechniken, die Arbeit als Bühnenmaler/Bühnenplastiker am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, sowie Tätigkeiten in der Werbetechnik und bei einem der größten Formenfinder und Bildhauer für freischwingende Raumplastiken der Gegenwart, Herbert Antweiler (Karamulis). Dieser hat mich zur Erweiterung meiner plastischen Arbeitstechniken, zur Mitarbeit und Unterstützung seines Projekts in der Geburten und Entbindungsstation im Eitorfer Franziskus-Krankenhauses eingeladen.
Mit meiner Vorliebe für amorphe und florale Formensprache und natürlich-weiche, fließende, erosionsverwandte Gebilde will ich die Lebensräume für Menschen und Tiere, natürlicher und angenehmer gestalten.

Sebastian Turski
Experimenteller Gestalter, Objektemacher und Designer

http://www.artdesign-turski.de
email@artdesign-turski.de

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes

 

 

 

 

 

erosion # II Unikum

Höhe: 50 cm Verkaufsoption: auf Anfrage
Breite: 100 cm
Technik: Collage Postleitzahl: 41239
Bildträger: Holz – spezieller
Oberfläche: Hoch Weiß, leicht speckig Unterschrift: auf der Rückseite

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: