„5. Artists for Freedom BENEFIZ KUNST AUSSTELLUNG, in BADEN-BADEN (05. Mai 2012 – 16. Juni 2012) in der Kachelofenfabrik Emil Löw GmbH & Co. KG“


In der ehemaligen Kachelofenfabrik Emil Löw GmbH & Co. KG, in der Güterbahnhofstraße 9, wird Artists for Freedom ab dem 5. Mai 2012 in zwei Ausstellungsblöcken unter Beweis stellen, dass soziales Engagement und Kunst stimmig zusammen passen können. Für die Dauer von drei Monaten wird dort im Rahmen der 5. Artists for Freedom Benefiz Kunstausstellung den farblosen Industriehallen Leben eingehaucht. Zur stilvollen Präsentation der über 200 Exponate wurden 20 „schwebende“ Wände an den Stahlträgern der Industriehalle installiert.

 

„Wir sind immer auf der Suche nach ausgefallenen Ausstellungsflächen mit  Charakter und Geschichte.“, betont die 1. Vorstandsvorsitzende der Künstlergemeinschaft Artists for Freedom (AFF), Christina Seibold, auf die Frage, warum ihre Wahl auf diese Ausstellungsplattform fiel. „Wenn wir das kreative Potenzial von knapp 50 internationalen Künstlern auf neue Räume loslassen, wissen wir am Anfang nie so genau was herauskommt. Wir sind aber sicher, dass es wieder zu einer einmaligen Inszenierung eines Gesamtkunstwerkes kommen wird.“

 

Artists for Freedom ist zum ersten Mal mit einer Benefiz Kunstausstellung in in Baden-Baden. Nach dem Erfolg der ersten Benefiz Kunstausstellung im Jahr 2010 im Galileo-Park (Sauerland-Pyramiden) Lennestadt, ging für den gemeinnützigen Verein die Suche nach dem „besonderen Etwas“ weiter. Nach dem erfolgreichen Debüt konnte die Künstlervereinigung im architektonisch reizvollen Rathaus in Bensberg (Bergisch-Gladbach) unter Beweis stellen, dass AFF keine Eintagsfliege ist. Im Frühjahr 2011 folgte dann die viermonatige Kunstausstellung in den Werfthallen im Luitpoldhafen in Ludwigshafen. Das Medieninteresse an dieser Ausstellung war besonders groß. In einem ehemaliges Kaufhaus in Ludwigshafen am Rhein, mitten im Zentrum, ist derzeit das Meisterstück von AFF zu besichtigen. Die Verkaufsräume von knapp 3.000 Quadratmetern wurde zu einer Kunsthalle umgestaltet, welche ihres Gleichen sucht. „Wir freuen uns, dieses engagierte Projekt bei uns zu haben“, sagt die Immobilienfirma stolz. Für beide Parteien ist dies eine „win-win“ Situation, es gibt kaum eine bessere Möglichkeit einen Leerstand potenziellen Kunden zu präsentieren.

 

In Baden-Baden erwartet den Besucher nun auch ein breites Spektrum an Arbeiten. Von Malerei und Skulpturen, über Fotografie und Digital Art, bis hin zu Schmuckdesign, sind fast alle Genres vertreten. Unter dem Motto „Together! Create! Change!“ ist AFF angetreten, durch die Sprache der Kunst auf soziale Ungerechtigkeiten hinzuweisen und gezielt zu helfen. In Baden-Baden möchte AFF neben Solwodi e.V. das regionale Projekt „Haus Löwenzahn“ unterstützen.

 

Schwarzer Salon

Artists for Freedom lädt den Besucher während der Ausstellung in Baden-Baden in einen „Schwarzen Salon“ zum Erspüren und Erfahren ein. Hierbei haben blinde, sehbehinderte und sehende Menschen die Möglichkeit in völliger Dunkelheit Bilder mit den Händen zu betrachten. Selbstverständlich unterscheiden sich die Sinneseindrücke über unseren Tastsinn völlig von dem über unseren Sehsinn. Wir laden Sie ein, die Möglichkeit dieser Erfahrung zu nutzen. Bei Kaffee und Kuchen kann sich anschließend darüber ausgetauscht werden.

 


Workshops für Kinder

Auch in Baden-Baden werden Workshops für Kinder und Jugendliche veranstaltet:

Unter der Leitung von Peter Sommerfeld (ZeitKunst, Baden- Baden) und Prof. Dr. Rudolf Engel werden Kinder für Kinder malen und kreieren. Jeden Freitag von 15 Uhr – 17 Uhr  bzw. nach Vereinbarung

 

Mit der Vernissage am 05. Mai 2012, ab 19 Uhr, startet die 5. Artists for Freedom Benefiz Kunstausstellung.  Neben einer moderierten Show werden den Gästen musikalische Leckerbissen von Syndicate geboten. Auf eine Reise durch die letzten Dekaden der Rockgeschichte lädt die Band Syndicate ein. Die Darmstädter Formation produzierte in Zusammenarbeit mit internationalen Musikern auch die AFF CD „Going Home“.

 

Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter:

Artists for Freedom: www.artistsforfreedom.net

Syndicate: www.syndicate-music.com


Öffnungszeiten Benefiz Kunstausstellung

Donnerstag bis Samstag        15 Uhr – 19 Uhr
Sonntags                             11 Uhr – 16 Uhr
oder nach Absprache unter 0171 5360693

Eintritt frei

 

Pressekontakt:

Stefan Seibold – Musikdirektor / Presse / Moderation
s.seibold@artistsforfreedom.net
http://www.artistsforfreedom.net
Mobil: +49 (0)160 9066 7156
Tel: +49 (0) 6150 86078
Fax: +49 (0) 6150 86083 “

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: