Kennen Sie schon Francis Tucker?


Francis Tucker wurde 1964 in Köln
geboren. Nach seinem Studium
begann er 1995 sein Schaffen im Stil
der Pop Art auszurichten.

In seinen farbenfrohen Bildern finden sich immer wiederkeh- rend einfache Figuren, welche lediglich durch eine schwarze Linie stark reduziert dargestellt werden.

Die Figuren tragen wie der Künstler den Namen „Tucker“.

Die Linie, als zentrales Gestaltungsmerkmal gibt seinen Bildern den markanten Hauptinhalt.

Eine optische Anlehnung an den 1990 verstorbenen ameri- kanischen Künstler Keith Haring scheint erkennbar.

Doch bei näherer Betrachtung und Beschäftigung mit dem

umfangreichen Werk, wird schnell klar, dass es sich bei Francis Tuckers Bilder um bewegungslose und handlungs unfähige

Hauptdarsteller handelt, welche in einer farbintensiven Welt eine subtile Bedeutung erlangen.

Auf das Wesendliche reduziert mit einem starken Ausdruck in ihrer Gesamtheit.

Fröhlich meist nur auf den ersten Blick. Charakteristisch für das Werk des Malers ist die Vielfältigkeit seiner farbenfrohen Ausdrucksformen in Acryl auf verschiedenen Werksstoffen.

Seine Bilder befinden sich bereits in öffentlichen deutschen Sammlungen, als auch in Privatsammlungen quer durch Europa und in New York.

Francis Tucker wird vertreten durch die Galerie St. George/New York.

 

Ausstellung Francis Tucker

Dezember 2002-2007:   
“ Dauerausstellung “
Oliver Hunze
Dünnwalder Str.40
51063 Köln

14. September 2003:   
Performance
“ Kunst in der Ruine “

15.Oktober 2003
bis
30. Novemeber 2003:   
Axa Krankenversicherung AG
Konrad Adenauer Ufer 21
50668 Köln

Frühjahr 2004:   
“ Präsentation von Kunst in moderner
Architektur “
Fa. Nordhaus
Moitzfeld 23
51429 Bergisch Gladbach

ab Juli 2004-2008:

„kleine Dauerausstellung Cafe „Na Sowas “
in Ruppichteroth

08.Mai 2004
bis
26.Juni 2004:   
“ Ausstellung „colour and life“ “
Bergisch Gladbach / Moitzfeld
Bericht des Stadtanzeigers

11.März 2005:   
“ Gemeinschaftsausstellung zum Jubiläum des
Rotary Clubs “
Gasgesellschaft Aggertal
Gummersbach

01.Juli 2005:

“ Ausstellung Werke 2005 Oberberg Online “
Alte Rathausstraße 2-4

12.März 2005
bis
30. April 2005:   
“ Einzelausstellung
Künstlercafe „Weissenburg “
Köln

24. Mai 2008
bis
23. Juni 2008:   
„Gemeinsschaftsausstellung gants and
depression mit c.mank“
Alte Schule Hambüchen (Rupichteroth)

 

03. September 2008
bis
02. Oktober 2008:   
„Volks und Raifeisenbanken
Zentrale Oberberg“
Wiehl

02. Januar
bis
02. Oktober 2009:   
Einzelausstellung
Adora Media;
Köln

ab 01.September 2009 bis
01. September 2010:   
Werke von Francis Tucker in der:
Galerie St. George;
New York/USA

16. November
bis
31. November 2009:   
Gemeinschaftsausstellung Francis Tucker / C.Mank Bergstr.6;
Ochtrup bei Münster

16. Mai
bis
26. Mai 2010:   
Galerie Kargel, Teilnahme Ausstellung Kommissar Hjuler u. Mama Baer
Vellinghauser Str. 4 ;
D-59514 Welver-Vellinghausen

16. März
bis
26. Juni 2011:   
2. Mülheimer Nacht 2011 in Köln
Dünnwalder Str. 40
Köln

01.April
bis
01. Juli 2011:   

Bergisch Gladbach

21. Juli
bis
31. August 2011:   
Galerie im Technologiepark Kamen
Herbert-Wehner Str.2
59174 Kamen

 

 

 

 

 

 

 

 

Glowingcorn

 

Höhe: 100 cm Darstellung als: Präsentation
Breite: 100 cm Preis: unverkäuflich
Technik: Acryltechnik    
Bildträger: Gewebe – Leinwand

 

 

M i T . K U N S T ~ L E B E N . C O M

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: