Kennen Sie schon die Künstlerin Karin Eisler?


1964 in Wien geboren, arbeite und lebe ich seit zehn Jahren mit meiner Familie in Niederösterreich/Österreich

 

1983 AHS- Matura und Einstieg ins Berufsleben,- davon 14 Jahre im Bereich Marketing/Produktmanagement

 

In dieser Zeit intensive Auseinandersetzung mit Malen auf Seide, Lederarbeiten, Glaskunst und Designen von Modeschmuck

 

1996 Geburt von Sohn Lukas

1999 Geburt von Tochter Maya

 

1993 Beginn mit Ton zu arbeiten

Ständige Weiterentwicklung im Selbststudium und im Rahmen von Workshops und Kursen.

Ab 2004 Konzentration auf figürliches Gestalten von Ton und Acrylmalerei

Daraus resultierend erfolgte die Entwicklung meiner Tonbilder, die, neben meiner Lehmbilder, das Zentrum meiner Arbeit darstellen.

 

Seit 2007 Mitglied der Kulturvernetzung NÖ

Seit 2010 ordentliches Mitglied IG- bildende Kunst 

Seit 2010 in Ausbildung zur Kreativtrainerin

Kursleitung an Volkshochschulen, private Kursangebote

 

Regelmäßige Ausstellungen in Wien und Niederösterreich

Tag des offenen Ateliers Oktober 2010 in Ebreichsdorf

Ausstellungen Vernissage „Die Ohnmacht der Gottesanbeterin“ Wasserschloss Kottingbrunn Juni 2009

 Vernissage „Halte deine Wurzeln fest“ in Wien November 2008

Vernissage„8ung Kunst“/Projekt unik.at in Wien Mai 2008

Weitraer Adventtage/Weitra Dezember 2007

 Künstlergruppe LINUM/Weitra November 2007

Künstlergruppe LINUM/Perchtoldsdorf Oktober 2007

 Österr. Größte Straßengalerie/ Ebenfurth Juni 2006

 Ebreichsdorfer Kunstmeile /Ebreichsdorf Mai 2006

Malen und das Arbeiten mit Ton sind für mich Instrumentarien, um meiner Seele Ausdruck zu verleihen und mich selbst begreiflich zu machen. Jedes Thema beginnt in meinem Innersten. Gedachtes und Gefühltes wird vor allem in meinen Tonbildern umgesetzt. Die Inspiration finde ich in Begegnungen mit anderen Menschen, in Momentaufnahmen aus dem Alltag, in Textauszügen eines Liedes, vor allem aber in der intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen Menschsein,- meinem eigenen ICH. Innere Konflikte im Speziellen nehmen durch das „Bildhaft machen“ Gestalt an, werden transparent und dadurch leichter aufgearbeitet. Ich bin auf der Suche nach dem Kern des“ Menschsein“ und den damit verbundenen Kräften. Vor allem das Aufzeigen der „Urkraft des Weiblichen“ ist mir ein großen Anliegen. Interessiert an fremden Kulturen bereiste ich viele Länder. Zahlreiche Reisen nach Latein-u. Südamerika im Speziellen haben mein Leben positiv geprägt und mir den Zugang zu mir selbst geöffnet. Vor allem der von den ethnischen Gruppen gelebte, respektvolle Umgang mit der Natur hat mich tief beeindruckt. Meine große Affinität zu diesen Kulturen spiegelt sich immer wieder in meinen Bildern.

Vorzugsweise arbeite ich mit Naturmaterialien wie Ton und Stein. Jedes Werk ist ein Dialog zwischen mir und dem Material selbst, wobei es für mich eine große Herausforderung ist, durch das „Eigenleben „ der Materialien immer wieder an meine Grenzen zu stossen. Ich male hauptsächlich in Erdfarben und kräftigen Rottönen.

Karin Eisler
A-2483 Ebreichsdorf
http://www.karineisler.at
karin.eisler@aon.at

 

 

 

 

 

 

 

 

Entfaltung

Höhe: 60 cm Verkaufsoption: auf Anfrage
Breite: 60 cm    
Technik: Mischtechnik Postleitzahl: 2483
Bildträger: Gewebe – Leinwand Ortschaft: Ebreichsdorf/Österreich
    Unterschrift: auf der Rückseite

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: