Kennen Sie schon Ralf H. G. Schumacher?


Ralf H.G. Schumacher,

geboren 1959 in Oldenburg / Niedersachsen.

Kreativität war schon immer ein wichtiger Punkt in meinem Leben, den voll auszuleben ich allerdings nie ganz in der Lage war. Bereits als Jugendlicher begann ich zu fotografieren.
Während meiner Ausbildung zum Maschinenschlosser lernte ich dann unter anderem auch zu schmieden und entdeckte dabei meine Leidenschaft zur gestalterischen Formgebung. Zu dieser Zeit entstanden auch erste Bilder. Nach Abschluss meiner Ausbildung arbeitete ich in verschiedenen Berufen bis ich mich 1989 als Kaufmann Selbständig machte. In den darauf folgenden ereignisreichen Jahren wurde der größte Teil meiner Kreativität gefordert um in der Selbständigkeit erfolgreich meinen Lebensunterhalt zu verdienen.
Das Ausleben künstlerischer Ambitionen trat hierbei in den Hintergrund und reduzierte sich in eingeschränkter Form auf die Fotografie. Im Jahr 2002 hatte ich dann die Gelegenheit für die Firma -TROIKA Designgeschenke aus Metall- einen Mobiltelefonhalter zu entwerfen, der auch in die Produktion ging.
Von diesem Erfolg inspiriert begann ich in einem leider zeitlich sehr begrenzten Rahmen meinen kreativen Tatendrang wieder in die Erschaffung von Skulpturen zu lenken.
Aus wirtschaftlichen Gründen musste ich Ende 2005 meine Selbständigkeit aufgeben und begann in einem Möbelhaus eine Tätigkeit als Einrichtungsberater. Hier kann ich meinem Gespür für Form und Farbe bei der Beratung von Kunden Ausdruck verleihen.
Im Juli 2006 erlitt ich einen schweren Schlaganfall, den ich durch schnelles Handeln sehr gut überstanden habe.
Nach diesem einschneidenden Ereignis wurde mir bewusst, dass das Leben zu wertvoll und zu kurz ist, um seine Leidenschaften auf später zu verschieben und begann als Autodidakt mit Öl und Acrylfarben zu malen. Seit dem sind viele Bilder entstanden, aber auch mit der Schaffung neuer Skulpturen habe ich mich wieder beschäftigt.

K2

Höhe: 100 cm Verkaufsoption: Festpreis
Breite: 50 cm Preis: Festpreis 950,00 €
Technik: Acryltechnik Postleitzahl: 26135
Bildträger: Gewebe – Leinwand Ortschaft: Oldenburg
    Unterschrift: rechts unten

 Langbeschreibung:

Die Kunst im Allgemeinen versucht zum Nachdenken anzuregen und/oder als individuelle Dekoration zu fungieren. Ich versuche beides in meinen Werken umzusetzen. In den Bildserien Konstrukt und Raum versuche ich, die Grundgedanken der Konstruktivisten wie Lissitzky und Mohly-Nagy so wie die minimalistische Darstellungsweise des Suprematismus nach Malewitsch oder den Künstlern um Mondrian und van Doesburg, den Begründern der Gruppe De Stijl, aufzugreifen und eine neue Richtung zu geben. Mit der perspektivischen Darstellung einfacher Formen wie Quadrate und Rechtecke, entsteht eine räumliche Tiefe durch die der Betrachter geradezu in das Bild gezogen wird. Eine Darstellungsweise, die sich hervorragend in einen zeitlos modernen und geradlinigen Wohnstiel, wie er schon in den 1920er Jahren vom Bauhaus propagiert wurde, integrieren lässt und diesen Charakter noch unterstreicht.

M i T . K U N S T ~ L E B E N . C O M

http://tinyurl.com/38xrbzs

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: